Therapieabteilung

Alle unsere Schüler mit einer Kör­per­be­hin­derung erhal­ten ca. zweimal ther­a­peutis­che Einzelförderung pro Woche. Hier­für beschäfti­gen wir aktuell fünf ther­a­peutis­che Fach­lehrer (Physio– und Ergotherapeuten).

Die ther­a­peutis­che Förderung ist auf jeden Schüler indi­vidu­ell zugeschnit­ten und findet in der Regel in Form einer Einzelförderung oder bei Bedarf auch im Klassen­ver­band statt. Ziele sind zum Beispiel: Bewe­gungs– und Wahrnehmungs­förderung, Tonus-​Regulierung, Erhal­ten der Gelenkbe­weglichkeit, all­ge­meine Kräf­ti­gung, Esstrain­ing sowie das Erar­beiten opti­maler Bewe­gungsübergänge. Unsere Ther­a­pieabteilung ist fest in den Schu­lall­tag und schulis­chen Abläufen inte­gri­ert. Das Fach­wis­sen der hier beschäftigten Kol­le­gen fließt in die päd­a­gogis­che Arbeit in den Klassen automa­tisch als fes­ter Bestandteil mit ein. Der neue Bil­dungs­plan für Kör­per­be­hin­derte gibt uns hier einen klaren Rah­men vor.

physio

Der Aus­tausch mit Lehrkräften, die Erprobung indi­vidu­eller All­t­agshil­fen (Ess– und Schreib­hil­fen), sowie eine enge Zusam­me­nar­beit mit Orthopädi­etech­nikern helfen, in Absprache mit den Eltern, die ther­a­peutis­che Einzelförderung so effizient wie möglich zu gestalten.

Es steht ein großer Ther­a­pier­aum zur Ver­fü­gung. Hier befinden sich bre­ite Bobath-​Liegen, eine Sprossen­wand, ein Schlin­gen­tisch, Tram­po­line, Ther­a­pi­eschaukeln, diverse Kleingeräte und Lagerungs­ma­te­ri­alien, sowie ver­schiedene Train­ings­geräte ein­schließlich eines Galileo®-Trainingsgerätes.